Direkt zum Inhalt

Mariendistel für Hunde

Mariendistel für Hunde

Mariendistel ist eine natürliche Quelle an Silymarin und wirkt bei Hunden entzündungshemmend. Ergänzen Sie die Rohfütterung Ihres Hundes mit Mariendistel, um einen optimalen Schutz der Leberzellen zu gewährleisten.

Allgemein

Milchdistel (SilybumMarianum L.) ist eine natürliche Quelle für komplexe Flavonolignane namens Silymarin. Als Antioxidans hat Silymarin hoch antyhepatotoxische (=leberschützende) Eigenschaften, hilft bei der Entgiftung der Leber und eliminiert Toxine.
Sie verbessert nicht nur die Bildung und Regeneration der Leberzellen, sondern schützt auch wirksam alle neu gebildeten Zellen.

Milchdistel fördert außerdem die Gallensekretion, ist antitoxisch und entzündungshemmend. Ihre Verabreichung ist besonders bei leberbelastenden Pharmakotherapien (Antibiotika), sowie während der Rekonvaleszenz empfehlenswert.
Auch nach einer Wurmkur können Sie das Futter Ihres Hundes mit unserem BARFeed Mariendistel ergänzen, um Ihren Liebling schnell wieder auf die Beine zu helfen.

Einige Hundebesitzer geben Ihrem Tier nach einer Lebervergiftung Mariendistel und schwören auf die „heilende“ Wirkung des Krautes.
Milchdistel sorgt für eine gesunde Verdauungsfunktion.

Fazit

Aufgrund der positiven Wirkung auf die Leber und den Körper im Allgemeinen, empfehlen wir Ihnen, Ihrem Hund bei allen Belastungen der Leber und Niere Milchdistel ins Futter zu mischen. Beispiele hierfür wäre bei der Behandlung mit Antibiotika sowie bei Verdauungsstörungen. Sie können Milchdistel ebenso präventiv füttern.

Share: